Faltbare und klappbare Fitness-Trampoline – Die Besten in den Empfehlungen

Artikel aktualisiert am von Alexander

Beim Kauf von Fitness-Trampolinen gibt es meiner Erfahrung nach zwei verschiedene Käufertypen. Die einen kaufen das günstigste und einigermaßen gut bewertete Modell, ohne auf die Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale wirklich zu achten. Die anderen übertreiben es mit der Recherche und verbringen ein ganzes Wochenende damit, nur um sich dann nicht entscheiden zu können.

Fitness Trampolin von Ultrasport (zum Test)

Bereits viele Informationen findest Du bei mir in den Testberichten und in meinem Ratgeber. Ich trainieren seit vielen Jahren begeistert auf diversen Fitness-Trampolinen und bin heute noch begeistert vom Trainingseffekt mit diesem Sportgerät. Es ist gelenkschonend, günstig und sehr effizient. Schon die NASA hat in ihrer Studie herausgefunden, dass das Training auf einem Sport-Trampolin viel effizienter ist als das Laufen.

Deshalb werden aus dem All wiederkommende Astronauten seit jeher auch auf Trampolinen trainiert. Denn wenn es um Koordination, Ausdauer und allgemeine Fitness geht, dann macht ein Training auf diesem Sportgerät einfach sehr viel Sinn.

In diesem Beitrag will ich mich mit einem ganz speziellen Merkmal dieser Trampoline beschäftigen. Hier geht es um faltbare und klappbare Fitness-Trampoline. Ein Ausstattungsmerkmal das viel zu viele Käufer überhaupt nicht interessiert. Später merken sie dann aber, dass es doch wichtig sein kann. Denn wer nicht gerade über ein eigenes Trainingszimmer im Haus verfügt, der ist über ein klappbares Trampolin später mehr als glücklich.

Die meisten von uns wohnen allerdings in einer ganz normalen Wohnung. Und hier macht einen großes Trampolin im Wohnzimmer nicht unbedingt die beste Figur. Deshalb möchte ich hier einmal auf die Vorteile und Nachteile eines faltbaren Trampolins genauer eingehen.

Natürlich gebe ich auch meine Empfehlungen zu den besten Modellen in diesem Bereich. Dafür habe ich auf zwei verschiedene Preisklassen zurückgegriffen. Denn nicht jeder möchte gleich mehrere 100 € investieren. Zum Glück gibt es hier auch günstigere Alternativen, die ich später in meinen Empfehlungen vorstelle.

Meine Empfehlungen bei den klappbaren und faltbaren Fitness-Trampolinen

Da ich schon sehr viele Modelle getestet habe, sind mir natürlich auch einige faltbaren und klappbare Modelle untergekommen. Hier sind mir vor allem 3 Fitness-Trampoline sehr positiv aufgefallen, die dieses Feature mitbringen. Dabei handelt es sich um zwei Premium-Modelle und um ein günstigeres Einstiegsmodell.

Meine Top Empfehlung: FIT Bounce PRO Premium Fitness Trampolin:

Das FIT Bounce PRO

Hier handelt es sich um ein echtes Premium Sporttrampolin. Das merkt man auch am Preis. Je nach Händler bekommt man es für 260-300 €. Es ist faltbar und zusammenklappbar. Auch mit Tragetasche ausgestattet, kann man es so sehr leicht transportieren. Auf eine Haltestange wird bei diesem Modell verzichtet. Dadurch ist es extrem kompakt und kann ideal für Kurse im Fitnessstudio verwendet werden.

Auch dieses Modell ist sehr robust und kann Personen mit bis zu 140 kg leicht tragen. Die Gummiseilfederung ist sehr leise und hat eine professionelle Federung. Der Durchmesser des Modells ist gerade mal 1 m. Mit einem Sprungzähler ausgestattet kann man seine absolvierten Sprünge nachher noch mal analysieren. 30 Gummiseile sorgen dabei für ein mehr als angenehmes Federungsverhalten.

Zu Amazon >>

 

Der Preisbrecher: klappbares und zertifiziertes Sportplus Fitnesstrampolin

Das neue SportPlus Fitness-Trampolin kann vollständig geklappt werden

Sportplus hat sich in der Vergangenheit bereits mit günstigen und sehr guten Modellen einen Namen bei den Käufern gemacht. Das Vorgängermodell, das nicht klappbar war, konnte man für deutlich unter 100 € kaufen. Es war und ist eines der beliebtesten Modelle bei den großen Händlern.

Das neue klappbare Sportplus Modell ist jetzt noch einmal verbessert worden und man bekommt es für ca. 150 €. Die Besonderheit: nicht nur die Standbeine lassen sich sekundenschnell einklappen, sondern auch die Haltestange. Diese mussten nicht abgenommen werden. Sie wird einfach zusammengeschoben und dann auf die Sprungfläche geklappt. Einfach sehr praktisch.

Deshalb hat sich der Hersteller dieses intelligente Klappverfahren auch patentieren lassen. Kein Werkzeug und kein Zeitaufwand.

Der Nachteil bei diesem Modell: es ist nicht faltbar. Für einen Transport ins Fitnessstudio ist es daher meiner Meinung nach nicht geeignet. Aber für diesen Preis werden sie auch kein faltbares Trampolin finden. Solange das Maximum Pro noch für diesen günstigen Preis verfügbar ist, würde ich bei Bedarf hier schnell zugreifen.

Zu Amazon >>

Zum Test >>

 

Maximus Pro: faltbares und klappbares Trampolin

Das Maximus Pro

Das Maximus Pro ist schon lange bei mir bei den Top-Empfehlungen unter den Fitness-Trampolinen ganz vorne mit dabei. Inzwischen ist auch der Preis deutlich abgerutscht und so bekommt man ein Premium Sportgerät für recht wenig Geld. Bereits für weniger als 180 € bekommt man dieses sehr hochwertige, faltbare Indoor Trampolin.

Geliefert mit einem Aufbewahrungsbeutel lässt sich das Gerät wirklich um die Schulter hängen und leicht transportieren. Dazu sind sogar noch Workouts auf zwei DVDs mit dabei. Der Haltegriff ist sehr stabil und robust angebracht.

Die Standbeine können einfach umgeklappt und dann mit Gummiseilen fixiert werden. Mit einer maximalen Belastbarkeit von 140 kg ist es dabei unheimlich robust und hat eine sehr gelenkschonende Federung. Die Haltestange wird einfach von oben eingesteckt und kann dann wieder herausgenommen werden. Sie kann dann einfach zerlegt werden und zusammen mit der Tragetasche transportiert werden.

Zu Amazon >>

 

Mit einer sehr guten Gummiseilfederung aus 36 Gummiseilen und einer Antirutsch-Sprungmatte bietet das neue Modell ein angenehmes Training. Bis zu 130 kg Benutzergewicht sind auf Sicherheit geprüft. Dafür hat das unabhängige Prüf-und Zertifizierungsinstitut Intertek alle Teile des Trampolins getestet. Auch Ersatzteile sind verfügbar bei Sportplus, sodass man auch nach Jahren noch Sprungtuch oder Gummiseile nachkaufen kann.

Warum die meisten Trampolinen nicht Faltbar oder Klappbar sind

Das neue SportPlus Fitness-Trampolin kann vollständig geklappt werden

Dieses Ausstattungsmerkmal kostet in der Herstellung einfach richtig Geld. Deshalb ist ein kompakt zusammenklappbares Modell hier den teuren Preisklassen vorbehalten. Die Stabilität der Standbeine und des Haltegriff ist einfach leichter zu erreichen, wenn man keinen einfachen Klappmechanismus hat. Natürlich kann man an vielen Modellen laut Werbung die Standbeine abschrauben und den Haltegriff. Natürlich kann man das. Aber das kostet Zeit und nervt extrem. Kein normaler Mensch macht das jede Woche zweimal nach dem Training und vor dem Training.

Ein hohes Benutzergewicht lässt sich also ohne dieses Feature viel einfacher und günstiger erreichen. Das ist auch absolut legitim. Denn man kann für unter 100 € einfach nicht erwarten, dass alles eingebaut ist.

Unterschied zwischen klappbaren und faltbaren Trampolinen

Eines vorweg: diese Begriffe werden oft Synonym in den Produktbeschreibungen und Testberichten verwendet. Allerdings gibt es hier eigentlich einen feinen und sehr wichtigen Unterschied.

Was bedeutet Klappbar?

3 Frauen beim Trampolintraining
Das Training auf dem Trampolin hat viele gesundheitliche Vorteile zu bieten

Unter Klappbar, Zusammenklappbar oder ähnlichen Begriffen versteht man ein Feature, bei dem man die Standbeine einklappen kann. Diese werden dann einfach umgeklappt, je nach Modell mit einem unterschiedlichen Mechanismus. Die Standbeine liegen dann flach unten an der Sprungfläche auf. Das war es bei vielen Modellen dann auch schon unter diesem Attribut. Hier hat man allerdings dann noch das Problem mit der häufig vorhandenen Haltestange. Diese muss man dann extra abschrauben. Das will man nicht unbedingt immer machen.

Deshalb ist bei guten klappbare Fitness-Trampolinen auch die Haltestange klappbar. Allerdings ist das ein extrem seltenes Feature. Denn die Stabilität der Haltestange ist dann viel aufwendiger herzustellen. In meinen Empfehlungen findest Du ein Trampolin, was einen sehr guten Klapp-Mechanismus sowohl für die Standbeine und auch für die Haltestange hat.

Wichtig: klappbare Modelle sind meistens nicht faltbar. Auch wenn diese Begriffe von vielen falsch verwendet werden. Denn unter faltbar ist noch mal etwas ganz anderes zu verstehen. Darauf gehe ich jetzt ein.

Was bedeutet Faltbar?

In der Königsklasse hat man dann die faltbaren (und natürlich auch immer klappbaren) Trampoline. Denn unter einem faltbaren Trampolin versteht man unter Experten ein Modell, dass man in der Mitte der Sprungfläche zusammenfalten kann. Man halbiert sozusagen die Sprungfläche. Dadurch sind diese Modelle wirklich sehr kompakt und können in einer Tasche leicht über die Schulter transportiert werden. Diese Geräte sind ideal für Trampolin Kurse in Fitnessstudios geeignet. Aber auch wer sein Sportgerät gerne mobil hat, weil er beispielsweise zwei Wohnsitze hat, der profitiert von einem faltbaren Trampolin. Meine Erfahrung nach sind alle faltbaren Trampoline auch einklappbar. Ansonsten würde das keinen Sinn machen.

Vorteile im Check

Schauen wir uns jetzt einmal die offensichtlichen Vorteile eines klappbaren und faltbaren Fitness-Trampolin an. Hierfür sind für mich zwei wesentliche Vorteile zu nennen:

  • Mobilität und Transport
  • Platzsparend verstaubar

Platzsparend verstaubar – warum das ein echter Vorteil ist

Für mich ein wesentlicher Vorteil eines klappbaren und/oder faltbarem Trampolin ist tatsächlich die kompakte Abmessung. Denn zusammengeklappt kann man es leicht hinter einem Schrank oder unter einem Bett verstauen. Dadurch braucht man nicht so viel Platz in den eigenen vier Wänden und kann das Sportgerät nur fürs Training vor den Fernseher stellen zum Beispiel.

Danach kann man es leicht zusammenklappen und vielleicht sogar falten. Dann einfach unters Bett schieben und fertig. Natürlich kann man es auch so sehr gut in einem Schrank unterbringen. Kann man ein Fitness-Trampolin nicht zusammenfalten und einklappen, dann hat man es immer irgendwo rumstehen. Da diese Sportgerät auch einen Durchmesser von in der Regel 1,20 m bis 1,50 m haben ist das schon ein kleines Problem in normalen Wohnungen. Und letztendlich hat kaum jemand Lust vor und nach jedem Training die Standbeine und die Haltestange abzuschrauben und wieder anzubringen. Da wird oft in den Produktbeschreibungen von leicht und einfach geredet, aber meine Erfahrung nach ist das eben doch mühsame Arbeit.

Einfach mobil

Wer sein eigenes Sporttrampolin mit zum Trampolinkurs in ein Fitness-Studio nehmen, der hat ohnehin keine andere Wahl als ein faltbares und klappbares Modell zu kaufen. Denn dieses kann man dann in einer mitgelieferten Tasche unterbringen und leicht über der Schulter transportieren. Auch wer mehrere Wohnsitze hat, weil er zum Beispiel in einer anderen Stadt studiert, kann dann auch in seinem Studentenzimmer sein Training machen. Und da es auch mit einem kleinen Packmaß ausgestattet ist, kann man es hier auch leicht lagern.

Die Nachteile eines klappbaren und faltbaren Models

Nachdem ich hier die Vorteile ausführlich vorgestellt habe, möchte ich auch einmal auf die Nachteile eingehen. Hier sind vor allem die Scharniere und deren Abnutzung zu nennen. Denn durch das häufige einklappen und ausklappen von Standbeinen und Haltestange, werden die Scharniere dieser Vorrichtung stark beansprucht. Während man Gummiseile und Sprungtuch in der Regel einfach wechseln kann, so ist das bei den Scharnieren in aller Regel nicht möglich.

Deshalb ist es beim Kauf eines solchen Geräts sehr wichtig auf die Qualität und den Hersteller zu achten. Denn die Qualität muss hochwertig sein, damit man mit einem solchen Trampolin lange Freude hat. Das ist übrigens auch ein Grund war, warum diese Modelle meist deutlich teurer sind. Außerdem haben sie oft eine bessere Federung und ein deutlich hochwertigere Sprungtuch zu bieten. Ganz zu schweigen von der robusten Qualität dieser Modelle.

Mein Fazit

Wer einen eigenen Trainingsraum hat oder einfach über viel Platz verfügt, der muss nicht unbedingt auf ein klappbares und/oder faltbares Trampolin zurückgreifen. Allerdings ist das in allen anderen Fällen wirklich ein Vorteil. Preislich merkt man hier auch nicht wirklich einen Unterschied, weil die guten Modelle einfach alle diese Eigenschaften mitbringen. Wer allerdings im Preisbereich von 100 € sucht, der wird hier nicht wirklich fündig werden. Zwar gibt es günstige Modelle bei denen man die Standbeine entfernen kann, aber dafür ist in aller Regel Werkzeug notwendig und es ist einfach mühsam. Letztlich genau das Gleiche wie bei einem Aufbau oder Abbau.

Wie hat Dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich auf Deine Bewertung. Wenn noch Fragen offen sind, dann schreib mir doch einfach gleich einen Kommentar. Ich werde gerne darauf eingehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 Bewertungen, mit einem Durchschnitt von: 4,09 von 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu