Bodentrampolin Test – die besten Inground Trampoline für den Garten

Artikel aktualisiert am von Alexander

Viele von uns haben bereits ein großes Trampolin für die Kinder im Garten stehen. Diese Gartentrampoline erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Meist werden sie aus Sicherheitsgründen mit Sicherheitsnetz gekauft, um bei missglückten Sprüngen von Kindern kein Risiko einzugehen. Eine gute Alternative zu diesen Modellen ist ein Bodentrampolin. Diese sind ebenerdig und brauchen deshalb auch kein Sicherheitsnetz. Man nennt sie deshalb auch Inground-Trampoline.

Das Etan Bodentrampolin

Denn unter dem Sicherheitsaspekt haben herkömmliche Gartentrampoline folgenden Nachteil:

  • Die Rahmenhöhe liegt je nach Modell und Hersteller bereits in einer Höhe von 60-90 cm
  • Bei Kindern ist ein missglückter Sprung – mit einem Sturz aus dieser Höhe – bereits ein ernsthaftes Verletzungsrisiko (auch bei Erwachsenen)
  • Denn zu der Höhe des Rahmens kommt ja dann noch die Sprunghöhe dazu. Hier haben wir schnell einen Sturz aus deutlich über 1 m Höhe und das ist gefährlich
  • Je nach Untergrund kann es hier zu schweren Verletzungen kommen

Dieses Problem kann man weitgehend ausschalten, wenn man sich ein Gartentrampolin mit Sicherheitsnetz kauft. Allerdings gibt es hier noch ein zweites Problem.

Einstieg in das normale Gartentrampolin ist relativ unkomfortabel

Bedingt durch die Rahmenhöhe und das Sicherheitsnetz ist der Einstieg in ein normales Gartentrampolin deshalb nicht besonders komfortabel. Ohne Trampolin Leiter sowieso nicht, aber auch mit einer Trampolin Leiter muss man erst einmal hoch steigen, den Reißverschluss vom Sicherheitsnetz aufmachen und sich dann durchquetschen. Natürlich kein großes Problem, aber es gibt tatsächlich eine geeignete Alternative: Ein Inground Trampolin!

Bodentrampoline sehen einfach besser aus

Die sogenannten Inground („Im Boden“) Trampoline werden auch bei uns immer beliebter. Bei diesen Trampolinen haben sich die Hersteller was einfallen lassen gegen die oben genannten Nachteile eines normalen Gartentrampolins. Denn Bodentrampoline werden auf eine ausgegrabene Stelle gesetzt und haben dadurch eine Rahmenhöhe von nur wenigen Zentimetern.

Anstatt mit einem hohem Stahlrahmen zu arbeiten, hüpft man sozusagen auf einem ausgegrabenen Loch im Garten. Dadurch kann man direkt auf das Trampolin draufgehen und braucht nicht erst über eine Leiter, durch eine enge Öffnung eines Sicherheitsnetzes, auf das Gartentrampolin steigen. Deshalb nennt man diese Modelle auch Bodentrampoline.

Aber schauen wir uns die Vorteile eines Bodentrampolin im Vergleich zu einem normalen Gartentrampolin später noch genauer an. Zuerst will ich euch meine aktuellen Empfehlungen bei den Bodentrampolinen geben.

Nachteile und Vorteile im Check

Ein Inground Bodentrampolin hat den Nachteil, das es eingegraben werden muss. Das macht einen Aufwand von mindestens drei bis vier Stunden aus, den man in die Planung mit einbeziehen sollte. Die Vorteile liegen hier aber klar auf der Hand. Zum einen ist das Inground Bodentrampolin wesentlich sicherer, da es im Fall der Fälle nicht wegrutschen kann und zum anderen ist es auch optisch deutlich ansprechender, als ein herkömmliches Gartentrampolin.

Ein großer Vorteil der Inground Bodentrampoline ist, dass sie auch in kleinen Gärten Platz finden. Durch die Bauart können Sie nämlich sehr variabel eingesetzt werden und so auch in engen Gärten problemlos Platz finden.

Die besten Bodentrampoline – Meine Empfehlungen

Hier will ich Euch kurz vorstellen, welche Modelle ich aus meiner Erfahrung als sehr gut bezeichnen würden. Das liegt zum einen an dem Herstellern und zum anderen an der Auswertung der Erfahrungen der Kunden und unabhängiger Testberichte. Aber schauen wir uns einmal die besten Modelle an.

Etan Hi–Flyer Outdoor Bodentrampolin – rechteckiges Inground Gartentrampolin mit UV-beständiger Randabdeckung aus stabilem PVC

Etan-High-Flyer
Die rechteckige Form des Etan Hi-Flyer Bodentrampolin sorgt für ein sehr gutes Federungsverhalten und damit viel Sprungspaß

Das Etan Hi-Flyer Bodentrampolin 281 x 201 cm in grün ist ideal für den Einsatz im Garten oder auf dem Spielplatz geeignet. Es ist robust und stabil, hat eine UV-beständige Randabdeckung aus starkem PVC und bietet jahrelanges Springvergnügen für jedes Alter.

Fakten im Überblick

  • Garten Bodentrampolin Rechteckig Set inklusiv Randabdeckung, Sprungmatte und sehr starken Federn
  • UV-beständige Randabdeckung wurde aus starkem PVC hergestellt
  • Hochwertige Verarbeitung der Nähte und Randabdeckung
  • Garantiert jahrelanges Springvergnügen für jedes Alter
  • Ersatzteilgarantie und länger Garantie bei der Registration
  • Robust und stabil, Gewicht: 44 kg. Tragkraft bis 100 kg
  • Maße (LxBxH): 281x201x65 cm. Sprungfläche (LxB): 250×175 cm
  • Rahmen: 32 mm Stahlrohr. Randabdeckung: 8 cm, UV-beständig, abnehmbar.
  • Lieferumfang: 1 Bodentrampolin inklusive Aufbauanleitung und Werkzeug

Das Trampolin-Set wird komplett mit sehr starken Federn, Sprungmatte und Randabdeckung geliefert. Die Nähte und die Randabdeckung sind hochwertig verarbeitet und garantieren lange Haltbarkeit und Freude am Springen.

Lange Verfügbarkeit von Ersatzteilen und verlängerte Garantie

Sollte irgendetwas an Ihrem Hi-Flyer Outdoor Bodentrampolin kaputt gehen, bieten Etan eine Ersatzteilgarantie. Darüber hinaus gewährt Etan bei der Registrierung Ihres Produkts eine längere Garantie.

Bei Amazon ansehen >>

 

Etan Hi-Flyer Bodentrampolin – runde Variante

Etan Bodentrampolin

Das Bodentrampolin von Etan gehört bei den Bewertungen zu den besten Inground Gartentrampolinen auf dem Markt. Mit einem Durchmesser von 305 cm und einer maximalen Belastbarkeit von 100 kg sorgt es für sehr guten Sprungkomfort durch hochwertige Federn.

Der Aufprallschutz ist durch eine sehr dicke Randabdeckung (bis zu 3 cm) optimal und die Sprungmatte ist laut Bewertungen einfach sehr gut. Wie bei allen Bodentrampolinen haben Eltern hier einfach den Vorteil, dass Kinder keine hohe Fallhöhe haben. Außerdem ist natürlich die Begehbarkeit viel angenehmer und einfacher. Der große Nachteil ist eben, dass es in den Boden eingelassen werden muss. Diesen Aufwand scheuen viele Eltern. Wer sich allerdings diese Mühe macht, der bekommt hier viel Spaß für die Kinder.

Das Bodentrampolin ist für mich ein klarer Kauf.

Auf Amazon vergleichen und kaufen >>

Salta Excellent Ground Trampolin

Salta Excellent Ground Trampolin

Das runde Bodentrampolin vom Hersteller Salta kommt mit den Abmessungen 153 cm x 114 cm daher. Es kann direkt in den Garten eingegraben werden und man bekommt damit eine sehr komfortable Möglichkeit für die Kinder auf einem Trampolin zu springen.

Der ebenerdige Einstieg macht den Verzicht auf ein Sicherheitsnetz möglich und macht einfach viel mehr Spaß, als wenn man sich durch eine enge Öffnung über eine Trampolinleiter auf das Trampolin quälen muss.

Der Stahlrahmen ist galvanisiert und dadurch auch gegen extreme Witterungseinflüsse geschützt. Die sehr dicke Randabdeckung kommt mit 20 mm Polsterung und ist extra breit mit 34 cm. Das Herzstück des Salta Excellent Ground Trampolin ist das PP Sprungtuch mit 8-facher Vernähung.

Leider ist das Modell aktuell nicht verfügbar.

 

Insgesamt 44 Stahlfedern sorgen für ein gutes Federungsverhalten und mit im Lieferumfang sind sogar noch 4 Sturmhaken, um das bereits sehr sicher eingegrabene Trampolin weiter abzusichern.

Rahmenhöhe nur wenige Zentimeter

Der Trampolin Einstieg ist hoch!
Der Trampolin Einstieg ist hoch!

Im Gegensatz zu einem normalen Gartentrampolin hat ein Bodentrampolin nur eine Rahmenhöhe von wenigen Zentimetern. Wie Sie auf dem oberen Bild sehen können handelt es sich hier nur um eine kleine Stufe, die dazu noch perfekt mit einer Rahmenabdeckung gesichert ist. Der Stahlrahmen Inground Modells wird so gesehen gar nicht wahrgenommen. Dies hat zwei wesentliche Vorteile:

  • Der Einstieg auf das Trampolin ist viel leichter und schneller erledigt
  • Ein Sicherheitsnetz ist nicht mehr notwendig, weil kein Sturz vom Trampolin möglich ist

Es gibt zwar auch in Inground Trampoline mit Sicherheitsnetz, aber dies isttatsächlich unserer Meinung nach nur etwas für besonders ängstliche Personen. Steht das Trampolin auf einem Rasen, dann kann hier im Prinzip nichts mehr passieren. Die Fallhöhe ist nicht mehr existent und normale Trampoline erlauben jetzt auch keine hohen Sprünge.

Da hier die Rahmenhöhe von einem normalen Gartentrampolin wegfällt ist ein Sturz kaum ein Verletzungsrisiko mehr. Wenn Sie allerdings einen Beton Untergrund außen rum haben, dann sollten Sie für Ihre Kinder trotzdem auf Inground Modell mit Sicherheitsnetz zurückgreifen.

Inground Trampoline sind nicht anfällig für Wind und Stürme

Sturm und Versicherungsschutz:
Bei angesagten Stürmen und Unwettern gibt es immer wieder teure Schäden durch herumfliegende Gartentrampoline. Der Besitzer ist laut Versicherungen verpflichtet das Trampolin gegen Sturm und Wind abzusichern. Einen interessanten Zeitungsbericht dazu hier: Gartentrampolin und Sicherungspflicht >>

So manches Mal liest man in der Lokalzeitung, dass mal wieder ein Gartentrampolin durch die Gegend geflogen (siehe Infobox) ist. Das liegt daran, dass bei Sturm und starkem Wind sich so manches Modell aus seiner Verankerung gelöst und einfach wegfliegt. Das kann bei einem Inground Trampolin so gut wie nicht mehr passieren.

Denn dadurch das es kaum Angriffsfläche für den Wind bietet, ist es nicht mehr anfällig für Wind und Sturm.

Passt sich besser in den Garten ein

Wenn man als Erwachsener mal ehrlich ist, dann muss man schon feststellen das ein normales Gartentrampolin kein besonders attraktives Teil im Garten ist. Meistens nimmt es einem irgendwie die Sicht und ist bei einem größeren Modell ganz schön Raum einnehmend. Zwar sind die Inground Modelle vom Durchmesser genauso, aber dadurch das sie im Boden eingelassen sind stören sie nicht mehr den Blick. Sie sehen eigentlich sogar ziemlich cool aus und haben eher den Touch von einem noblen Swimmingpool.

Häufige Fragen zum Bodentrampolin

Was ist eigentlich ein Bodentrampolin (Inground-Trampolin)?

Ein Bodentrampolin wird im Boden fest verankert. Dadurch hat man eine ebene Fläche auf dem Rasen und das ganze sieht ziemlich edel aus. Deshalb nennt man diese Trampoline auch in Inground-Trampoline. Nicht jeder ist Fan eines klobigen Gartentrampolins, das schon von weit her sichtbar ist. Meistens sind die Bodentrampoline dann auch grün, dann fallen sie nämlich fast nicht auf. Gleichzeitig macht es unheimlich viel Spaß direkt aufs Trampolin laufen zu können und ein paar Sprünge zu machen. Allerdings ist der Einbau natürlich etwas mühsamer, denn man braucht schon ein ausreichend tiefes Loch im Garten.

Warum ist ein rechteckiges Bodentrampolin besser als ein rundes?

Es gibt mehrere Gründe, warum ein rechteckiges Trampolin besser sein kann als ein rundes. Erstens bietet ein rechteckiges Trampolin eine größere Sprungfläche als ein rundes, was bedeutet, dass mehr Platz vorhanden ist zum Springen. Zweitens trägt die Form eines rechteckigen Trampolins dazu bei, den Springer zu stabilisieren, so dass er nicht aus der Mitte springt und es einfacher ist, Sprünge sicher zu landen. Schließlich sind rechteckige Trampoline in der Regel haltbarer als ihre runden Gegenstücke, was bedeutet, dass sie länger halten und mehr Wert für Ihr Geld bieten. Rechteckige Trampoline haben außerdem ein besseres Schwingungsverhalten, so dass die Sprünge höher sind.

Was ist der Vorteil von Bodentrampolinen?

Sie sehen einfach viel besser aus im Garten. Dadurch dass sie praktisch auf einer Höhe mit dem Rasen sind hat man eine edlere Optik, als wenn ein hohes Gartentrampolin dort steht. Außerdem sind sie noch sicherer. Denn man braucht keine Trampolinleiter hinauf zu steigen und das Sicherheitsnetz hinter sich zu schließen. Denn man ist ja auf einer Ebene mit dem Boden. Der Rahmen schließt sozusagen direkt mit dem Untergrund ab.

Wie tief muss das Loch für ein solches Trampolin im Garten sein?

Natürlich müssen Sie hier auf die Anleitung des jeweiligen Herstellers achten. Das hängt natürlich auch von der Härte der Federung und der maximalen Belastbarkeit ab. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Aushub unter einem solchen Trampolin mindestens 80 cm in der Mitte der Sprungfläche sein muss. Der Boden wird dann in einer Parabel ausgehoben. Denn an den Rändern muss man natürlich nicht so tief gehen. Außerdem braucht man für das sichere verankern an den Rändern Untergrund.

Fazit: Bodentrampoline sind sicher und bieten viel Sprungspaß

Ohne jeden Zweifel sind diese Modelle ein echter Hingucker in jedem Garten. Eingegraben und eingebettet haben sie einige Vorteile. Der Sicherheitsaspekt, aber auch der Designeffekt. Denn es sieht einfach viel cooler aus, als ein schnödes Gartentrampolin. Allerdings sind sie auch teurer und deswegen nicht für jedermann.

Dazu kommt natürlich die Arbeit das in Trampolin einzugraben. Denn bei einem Durchmesser von 430 cm hat man da ganz schön was zu buddeln. Ist die Arbeit aber erst einmal getan, dann möchte man nicht mehr auf ein solches Modell verzichten.

Save

Wie hat Dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich auf Deine Bewertung. Wenn noch Fragen offen sind, dann schreib mir doch einfach gleich einen Kommentar. Ich werde gerne darauf eingehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (176 Bewertungen, mit einem Durchschnitt von: 4,65 von 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu