Die besten Trampolin Übungen – das perfekte Fitness-Trampolin Workout für Anfänger und Fortgeschrittene

Das Trampolinspringen gehört zu den jüngeren Trends im Fitness-Bereich. Vielleicht hast Du Dir bereits ein Fitness-Trampolin angeschafft, weil diese Sportgeräte für das Training in den eigenen vier Wänden perfekt geeignet sind?

Hammer Fitness-Trampolin Cross Jump
Das Hammer Fitness-Trampolin Cross Jump ist eines der Besten Fitnessgeräte

Doch das einfache Herumhüpfen auf der federnden Unterlage verliert erfahrungsgemäß bereits nach kurzer Zeit seinen anfänglichen Reiz. Damit Dein Trainingseifer wieder angefacht wird, findest Du hier einige Anregungen, wie Du effektiv und abwechslungsreich üben kannst. Falls Du noch auf der Suche nach einem guten Trainingsgerät bist, dann solltest Du unseren Fitness Trampolin Guide mit Tests ansehen.

Jumping: Ein Fitness-Trend, der für jeden Vorteile bietet

Es heißt, bei der Ausbildung von Astronauten würden täglich zwei Stunden Jumping auf dem Trainingsprogramm stehen. Doch das Sprungtraining auf dem Trampolin ist nicht nur etwas für Spitzensportler und Spezialisten, sondern im Prinzip für Frauen und Männer aller Altersgruppen empfehlenswert.

Diese Sportgeräte kommen in den Trainingszentren von Spitzenathleten, in Fitness-Studios und sogar im Reha-Sport zum Einsatz. Beim Training wird der gesamte Körper gefordert. Außerdem verbessert sich das Zusammenspiel zwischen dem Gehirn und dem Bewegungsapparat.

Mit dem Mini-Trampolin trainierst Du

  • Kraft
  • Ausdauer
  • Beweglichkeit
  • Koordination
  • Gleichgewichtssinn

Mediziner empfehlen das Trampolinspringen auch für ältere Menschen. Das regelmäßige Trampolinspringen dient als gute Prophylaxe vor Osteoperose (Weitere Vorteile). Außerdem verringert sich das Sturz-Risiko, weil die Reflexe und die Koordination effektiv geschult werden. Das ist mit fortschreitendem Lebensalter besonders wichtig. Ein Workout auf dem Trampolin kurbelt die Fettverbrennung (zum Artikel: Abnehmen mit dem Trampolin) an und die Muskulatur des Beckenbodens wird beim Springen ebenfalls trainiert.

Außerdem macht das Springen auf dem Trampolin viel Spaß, weil reichlich Glückshormone ausgeschüttet werden. Dieser Spaßfaktor ist vermutlich einer der wichtigsten Gründe, warum das Fitness-Trampolin so beliebt ist.

Was benötigst Du für Dein Workout auf dem Fitness Trampolin?

Jumping Fitness Home Trampolin
Jumping Fitness Home Trampolin ist ein sehr gutes Modell

Dass das Fitness-Trampolin im Trend liegt, hängt aber auch mit den niedrigen Einstiegshürden zusammen. Das Workout auf dem Trampolin erfordert keine hohen Kosten und Du bist beim Training nicht an einen bestimmten Ort gebunden. Ein gutes Trampolin gibt es im Fachhandel bereits für etwa 100 Euro. Um Dich beim Training ungehindert bewegen zu können, solltest Du Sportkleidung tragen. Bei der Auswahl der Kleidung musst Du berücksichtigen, dass der Schweiß erfahrungsgemäß reichlich rinnt. Frauen tragen beim Trampolinspringen einen gut sitzenden Sport-BH.

Tipp: Ob Du mit Sportschuhen oder barfuß trainierst, kannst Du selbst entscheiden. Das Üben mit Sportschuhen hat für Anfänger den Vorteil, dass die Fußgelenke beim Springen etwas gestützt werden. Trainierst Du barfuß, werden Deine Fußreflexzonen gleichzeitig stimuliert. Außerdem soll die Fußmuskulatur beim Trampolinspringen ohne Sportschuhe etwas mehr trainiert werden.

Auswahlkriterien für den Kauf

Im Vergleich zu vielen anderen Fitnessgeräten, ist der Anschaffungspreis für ein Trampolin vergleichsweise niedrig. Trotzdem solltest Du beim Kauf nicht in erster Linie auf den Preis schauen. Der Handel bietet eine große Auswahl, doch es gibt deutliche Qualitätsunterschiede. Gute Modelle gibt es mit Durchmessern zwischen 90 – 140 cm.

Ein Trampolin ab 110 cm Durchmesser ermöglicht ein gutes Training und benötigt nicht zu viel Platz in der Wohnung. Wichtig ist ein sicherer Stand auf stabilen Füßen. Gummifüße verhindern ein Verrutschen des Trampolins.

Ein Trampolin mit Federn als Aufhängung

Die Sprungmatte ist entweder mit Spiralfedern oder mit robusten Gummiseilen an der äußeren Umrandung befestigt. Bei einigen Modellen sind die Spiralfedern mit einer Schutzpolsterung versehen. Besser sind immer die Trampoline mit Seilfederung. Aber natürlich auch teurer.

Vorteilhaft ist es, wenn das Trampolin mit einem Haltegriff versehen ist. Kannst Du Dich bei bestimmten Übungen festhalten, ist ein intensiveres Training möglich und der Cardio-Effekt wird gesteigert. Der Griff sollte in der Höhe verstellbar sein, damit er an die Größe des Trainierenden angepasst werden kann.

Tipp:Bevor Du Du Dir ein eigenes Trampolin anschaffst, kannst Du das Workout auf dem Fitnesstrampolin zunächst in einem Fitnessstudio ausprobieren. Bestimmt gibt es auch in Deiner Wohnortnähe entsprechende Kurse.

Übungen für jedes Trainings-Level

Das Springen auf dem Trampolin ist im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht zu erlernen. Die Kleinen probieren ihre ersten Sprünge intuitiv aus und werden schnell immer mutiger. Erwachsene, die lange nicht mehr trainiert haben, fühlen sich anfangs vielleicht etwas unsicher, doch das gibt sich sehr schnell. Von einfachsten Sprüngen bis zu komplexen Bewegungsabläufen ist alles möglich. Am Anfang sind jedoch einige einfache Übungen zum allmählichen Aufwärmen Pflicht, um Komplikationen oder Verletzungen zu vermeiden.

Ein sehr gutes Workout für das Trampolin-Training

Auf Youtube haben wir für Dich nach guten Trainingsvideos gesucht. Neben viel nicht zu gebrauchenden Anleitungen gibt es auch ein paar wirklich Gute. Uns am besten gefallen hat das folgende Workout, dass mit Aufwärmen nur 15 Minuten in Anspruch nimmt. Genau die richtige Trainingsdauer für einen Anfänger in das Jumping.

Aufwärmübungen

In der Grundstellung stehen die Füße hüftbreit auseinander. Der Rücken ist gerade. Der Kopf bildet eine Linie mit dem Rücken. Bewege zunächst die Füße, als würdest Du auf der Stelle marschieren. Die Arme schwingen dabei kräftig mit. Der Oberkörper wird ruhig gehalten. Steigere das Tempo allmählich.

Koordinationsübungen

Um Gleichgewichtssinn und Koordination zu trainieren, kannst Du kleine Sprünge mit beiden Beinen zugleich probieren. Achte darauf, das die Füße hüftbreit auseinander sind. Etwas schwieriger ist das Twisten. Stemme die Arme in die Hüften und drehe Deine leicht gebeugten Beine im Sprung abwechselnd nach rechts und nach links. Falls Du Dich unsicher fühlst , kannst Du Dich an der Stange festhalten. Fortgeschrittene steigern die Höhe der Sprünge und führen komplexere Bewegungsabläufe – zum Beispiel den ‚Hampelmann‘ – aus.

Krafttraining

Mit dem Trampolin lassen sich die Bein- und Rumpfmuskulatur besonders effektiv trainieren. Bei vielen Übungen wird auch die tiefer liegende Muskulatur angesprochen. Kniebeugen auf dem Trampolin haben einen besseren Trainingseffekt, als wenn sie auf festem Boden ausgeführt werden. Die Beine stehen wieder hüftbreit auseinander. Das Gesäß wird beim Beugen herausgestreckt, die Arme führen die erforderliche Ausgleichsbewegung durch.

Ausdauertraining

Auf einem Trampolin lässt sich die Ausdauer besonders gelenkschonend trainieren. Du kannst ausdauernd laufen und verschiedene Sprünge ausführen. Um die Intensität des Trainings zu erhöhen, wird die Geschwindigkeit oder die Höhe der Sprünge allmählich gesteigert.

Tipp: Mit flotter Musik macht das Üben auf dem Trampolin noch mehr Spaß. Versuche dem Rhythmus zu folgen und Deine Sprünge an den Takt anzupassen!

Hier findest Du weitere Anregungen für Dein Workout auf dem Trampolin:

Bücher

  • Antonia Westphal: „Jumping Fitness – basic & advanced: Fit mit dem Minitrampolin (mit 2 DVDs) (auf Amazon ansehen)
  • Marion Grillparzer: „Fit & schlank mit dem Mini-Trampolin“ (auf Amazon ansehen)
  • Manuel Eckardt: „Das 5-Minuten-Trampolin-Training“ (auf Amazon ansehen)

DVDs

Gute Fitness-Trampoline für dein Workout

Aber auch auf Youtube findest Du eine ganze Reihe von Videos mit interessanten Übungen, mit denen Du beim Training immer wieder für Abwechslung sorgst.

Unser Fazit

Es lohnt sich, ein Trampolin anzuschaffen und regelmäßig darauf zu trainieren. Experten schätzen das Training als sehr effektiv ein. Wenn Du regelmäßig trainierst, wirkt sich das positiv auf Dein Herz-Kreislauf-System aus. Gleichzeitig verbrennst Du reichlich Kalorien und kannst auf diese Weise vielen Zivilisationskrankheiten effektiv vorbeugen. Und vor allen Dingen macht das Üben auf dem Trampolin richtig gute Laune. So kannst Du nach einem anstrengenden Tag effektiv abschalten und gleichzeitig viel Gutes für Deine Gesundheit tun.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu