Ein altes Sicherheitsnetz am Gartentrampolin ist ein Risikofaktor

Aus aktuellem Anlass wollen wir wieder einmal darauf hinweisen, dass Sie ihr Sicherheitsnetz am Gartentrampolin regelmäßig checken sollten. Der TÜV Rheinland hat kürzlich erst wieder eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der sie eindringlich davor warnen beschädigte Sicherheitsnetze nicht auszutauschen. Bereits in zahlreichen Artikeln haben wir auf dieses Problem aufmerksam gemacht, da es ein großer Risikofaktor für die Gesundheit ihrer Kinder ist. Immer wieder beobachten wir auch, dass unbedarfte Eltern das Sicherheitsnetz erst gar nicht anbringen oder ein Trampolin ohne Sicherheitsnetz kaufen. Trampoline ohne Sicherheitsnetzes sind unserer Meinung nach nicht für Kinder geeignet, da sie nicht davon ausgehen können das ihren Kindern das nie einmal höher passiert und sie einen verunglückten Sprung machen, der dazu führt dass sie vom Trampolin fallen. Immer wieder kann man in den Unfallstatistiken sehen, dass Unfälle aufgrund unsachgemäßer Nutzung von großen Trampolinen zu Verletzungen führt.
Sicherheitsnetz am Trampolin

Sicherheitsnetz am Trampolin

Ich habe überhaupt kein Sicherheitsnetz

Bevor wir uns mit der Frage beschäftigen wann sie das Sicherheitsnetz austauschen sollten, wollen wir uns einmal mit der Gruppe von Eltern beschäftigen, die es nicht für nötig halten ein Sicherheitsnetz am Trampolin zu haben.

Stellen Sie sich bitte einmal folgendes Szenario vor: Sie sitzen im Garten und trinken entspannt ein kühles Getränk im Sommer. Ihre Kinder haben Spaß auf dem Gartentrampolin und jeweils ein Kind hüpft vergnügt auf der Sprungfläche herum (bitte immer nur ein Kind gleichzeitig auf die Sprungfläche!). Wie es bei Kindern so ist werden sie ziemlich ausgelassen, wenn sie Spaß haben. Das ist gut so, denn dafür ist das Gartentrampolin ja gedacht. Schlecht ist es allerdings, wenn sie am Gartentrampolin kein Sicherheitsnetz haben – denn nun passiert folgendes. Ihr Kind versucht ausgelassen ein paar verrückte Sprünge zu machen und achtet nicht genau darauf, in der Mitte des Trampolins zu bleiben. Ein falscher Absprung und das Kind wird an den Rand des Trampolins katapultiert, noch mal hochgesprungen und ein Satz neben das Gartentrampolin. Hier reden wir von einem Fall von ca. 1,5-2 m, je nachdem wie hoch ihr Kind gesprungen ist.

Denn die Gartentrampoline haben ja schon eine Rahmenhöhe zwischen 65-100 cm und dazu kommt noch die Sprunghöhe. Ein ziemlich hoher Fall, wie wir meinen und dementsprechend gefährlich. Besonders schlimm wird es, wenn das Kind kopfüber runterfällt und auf dem harten Gras landet und vielleicht noch schlimmer auf Beton. Haben wir leider alles schon mal gehört. Denn es gibt tatsächlich Eltern, die ein Gartentrampolin auf eine Betonfläche stellen, ohne Sicherheitsnetz. Gratuliere. Schlimmer geht’s nicht!

Was auch häufig passiert ist ein Landen auf der Randabdeckung bei verunglückten Sprüngen, das umknicken eines Fußes und dann der Fall vom Trampolin kopfüber. Sehr, sehr gefährlich. Ein Sicherheitsnetz, das intakt und angebracht ist, kann all diese Verletzungen vermeiden und ist extra dafür angefertigt worden. Warum manche Eltern es nicht für nötig halten es anzubringen können wir absolut nicht nachvollziehen. Ist es Faulheit oder Dummheit? Oder einfach Unwissenheit, wie gefährlich es werden kann? Nun, Sie wissen jetzt auf jeden Fall Bescheid und bitte achten Sie darauf immer ein intaktes, stabiles Sicherheitsnetz am Trampolin zu haben.

Wie erkenne ich ob ich mein Sicherheitsnetz austauschen muss

Oftmals ist das nur bei genauem Hinsehen zu erkennen. Wir sagen Ihnen hier auf was Sie achten müssen und wie Sie das Sicherheitsnetz überprüfen sollten. Als erstes sollten Sie einen Sicht-Check durchführen, bei dem Sie das Sicherheitsnetz auf kleine Löcher untersuchen. Sollten Sie ihm Fangnetz bereits kleine Löcher haben mit gerissenen Teilen, dann wird es allerhöchste Zeit das Netz sofort auszutauschen. Es ist ein klares Zeichen dafür, dass es brüchig geworden ist und nicht mehr stabil genug, um ein aufprallendes Kind abzufangen. Als nächstes sollten Sie genau hinsehen, ob sie ausgeblichene, brüchige oder poröse Stellen im Sicherheitsnetz ausfindig machen können. Ziehen Sie einmal rund um das Trampolin am Material an mehreren Stellen und wenn Sie ein poröses bzw. brüchiges Element finden, dann wird ein Austausch definitiv fällig.

Das Austauschen des Sicherheitsnetzes

Der Austausch des Sicherheitsnetzes ist in 10 Minuten erledigt und ganz einfach. Sie lösen je nach Befestigungsart das Sicherheitsnetz von den Haltestangen und vom Rahmen und bringen das neue einfach an. Unterschiede gibt es hier bei innenliegenden und außenliegenden Sicherheitsnetzen, aber bei allen die wir kennen ist es ein Kinderspiel. Nerviger ist da schon der Austausch einer Randabdeckung, des Sprungtuches und der Sprungfedern. Die Arbeitszeit für den Austausch des Fangnetzes ist nicht der Rede wert und keine Ausrede dafür ihre Kinder auf ein unsicheres Gartentrampolin zu lassen.

Fazit

Ich hoffe, wir haben Sie davon überzeugen können ihr Sicherheitsnetz regelmäßig zu überprüfen und falls sie überhaupt keines haben sollten Sie sich dringend eins zu kaufen. Sollte Ihr Trampolin das nicht vorsehen, dann raten wir Ihnen dringend zum Kauf eines neuen mit Sicherheitsnetz. Und zwar immer wenn ihre Kinder auf das Trampolin gehen. Trampoline ohne Sicherheitsnetz in so einer großen Größe werden in der Regel für den Sportbereich entwickelt und sind nicht für den Garten vorgesehen. Im Sportbereich findet das Springen mit erfahrenen Trainern statt und die Fläche unter den Trampolinen ist mit Matten ausgelegt, so das ein Fallen vom Trampolin weich aufgefangen wird. Wir wissen, dass es zahlreiche Käufer gibt, die sich mit Absicht ein Sporttrampolin kaufen, da die Sprungleistung viel höher ausfällt als bei einem Gartentrampolin. Bitte lassen Sie das bleiben!

Denn Kinder, die außerhalb eines Sportvereines springen unter unkompetenter Aufsicht, sollten nicht auf einem Sportgerät hüpfen, sondern auf einem Kinderspielzeug. Die Sprunghöhe ist bei weitem nicht so hoch und es kann viel weniger passieren. Der Austausch eines Sicherheitsnetzes ist wie dargestellt einfach und die Fangnetze sind je nach Hersteller auch nicht besonders teuer. Mit ca. 25-40 € sind Sie dabei. Und das sollte Ihnen die Sicherheit ihrer Kinder durchaus wert sein. Damit es für sie noch einfacher ist haben wir hier für Sie Links zu den Ersatz-Sicherheitsnetzen der Markenhersteller Hudora, Ultrasport, SixBros und KineticSports aufgeführt.

Ersatzteil Sicherheitsnetze bei verschiedenen Herstellern:

Sicherheitsnetze für Hudora >>
Sicherheitsnetz für Ultrasport Trampoline >>
Sicherheitsnetz für SixBros Modelle >>
Sicherheitsnetz für Kinetic Sports Trampoline >>

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (22 votes, average: 4.64 out of 5)
Loading...